BUND Kreisgruppe Stade

Mooratlas 2023: Der Klimaschützer ist in Gefahr

10. Januar 2023 | 2023, Klimaschutz, Moore

Intakte Moore schützen das Klima: In ihren Torfen speichern sie enorme Mengen Kohlenstoff. Das klappt allerdings nur, wenn sie nass sind. Der Mooratlas 2023 zeigt, dass weltweit bereits über zehn Prozent der 500 Millionen Hektar Moore entwässert sind.

Intakte Moore schützen das Klima: In ihren Torfen speichern sie enorme Mengen Kohlenstoff. Das klappt allerdings nur, wenn sie nass sind. Der Mooratlas 2023 zeigt, dass weltweit bereits über zehn Prozent der 500 Millionen Hektar Moore entwässert sind.

In Mitteleuropa sind es sogar weit über 90 Prozent. Einmal trockengelegt, werden Moore von Kohlenstoffsenkern zu Quellen des Treibhausgases CO2: Weltweit gehen etwa 4 Prozent der durch Menschen verursachten Treibhausgas-Emissionen auf das Konto entwässerter Moore.

Um die Ziele des Parisers Klimaabkommens für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen zu erreichen, müssen allein in Deutschland jährlich mindestens 50.000 Hektar Moore wiedervernässt werden; neben weiteren Maßnahmen etwa in Verkehr, Bau und Landwirtschaft.

Intakte Moore sind darüber hinaus ein bedeutender Lebensraum seltener Tier- und Pflanzenarten. Ihr Schutz ist somit auch ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Biodiversität.
Der Mooratlas zeigt mit zahlreichen Grafiken und Texten auf, wie es weltweit um Moore bestellt ist, was sie bedroht, und wie wir Moore schützen und ihre Funktionsfähigkeit wieder aufbauen können.

Der Mooratlas 2023 ist ein Kooperationsprojekt mit der Heinrich-Böll-Stiftung und der Michael Succow Stiftung, Partner im Greifswald Moor Centrum.

Hier finden Sie die Broschüre zum Herunterladen

Zur Übersicht